IPL Haarentfernung Hamburg

Sie wünschen eine Enthaarung, die von Dauer ist? Die IPL Behandlung bieten Ihnen genau das. Die IPL Technologie stellt eine sanfte und schmerzfreie Alternative zum Rasieren, Wachsen und Epilieren dar. Wir klären auf für wen sich die IPL Therapie eignet und welche Risiken und Nebenwirkungen bei den IPL Methoden bestehen.

Jedoch arbeiten wir bei Tagestraum mit Diodenlaser, da diese modernere Technologie besser als IPL ist.

Heutzutage bietet die Intense Pulsed Light Technologie eine sanfte Methode, um unerwünschte Haare dauerhaft zu entfernen (trotzdem ist IPL schon eine veraltete Methode, da Diodenlaser mehr Vorteile bietet). Nahezu jede Körperstelle lässt sich praktisch schmerzfrei behandeln, wobei sich die Preise sowie die Dauer einer Sitzung nach der Körperregion richten. Mithilfe von der SHR Technik ist das Entfernen heller Haare mittels Licht inzwischen kein Problem mehr. Die IPL Laser Haarentfernung gilt als bewährte Behandlungsmethode zur dauerhaften Enthaarung.

Wir empfehlen und verwenden bei uns die modernere Diodenlasertechnologie.

Machen Sie jetzt einen Termin

Laser Haarentfernung in Hamburg Innenstadt

Unterschied zwischen IPL und Diodenlaser

Zum Entfernen der Haare am Körper eignet sich ebenso der Enthaarungslaser. Im Unterschied zu IPL arbeitet ein solcher Dioden- oder Festkörperlaser mit einer konstanten Wellenlänge. Dadurch dringt der Impuls sehr tief in die Haarwurzel ein.

Warum wir bei Tagestraum mit Diodenlaser arbeiten statt mit IPL:

Herkömmliche Laser oder IPL verwenden sehr kurze Impulse mit enormer Energie. Sie leiten die Energie via Melanin (Farbstoff) im Haar an die Wurzel des Haares. Die Energie gelangt ausschließlich via Melanin zur Haarwurzel. Leider besitzt aber auch die Haut Melanin und nimmt diese hohen Energiespitzen der Laser oder Blitzlampen auf. Dies führt oft zu Schwellungen während mehreren Tagen oder gar zu Verbrennungen dritten Grades. Die Diodenlaser-Technologie hingegen nutzt den Weg über das Melanin nur zu 50%. Zusätzlich wirkt Diodenlaser direkt durch die Haut auf die Stammzellen, welche die neuen Haare produzieren.

Durch die Möglichkeit mit Diodenlaser dieselbe Stelle mehrfach zu behandeln, ist die Energistärke sanfter und erreicht durch die Wiederholung der Impulse eine optimale Intensität. Die Behandlung ist viel angenehmer als bei herkömmlichen Systemen, du die Haut wird besser geschützt.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Methoden ist Diodenlaser das einzige System weltweit, das auch sonnengebräunte Haut mit einer hohen Energiedichte effektiv behandeln kann.

Nachteile von IPL

  • Weil die Haut ebenfalls Melanin enthält, nimmt auch sie einen Teil der Energie auf. Es kann zu Verbrennungen und Hyperpigmentierung kommen, wenn die Behandlungsparameter nicht sorgfältig auf den Haut- und Haartyp abgestimmt ist. Dies erfordert Erfahrung.
  • Je dunkler der Hauttyp, desto mehr Energie absorbiert die Haut. Deshalb eignet sich dieses Verfahren nur bedingt für dunkle Hauttypen.
  • Die Haare können mit der IPL Behandlung nur während der Wachstumsphase entfernt werden.
  • Graue Haare können nicht entfernt werden.

FAQ – IPL Haarentfernung in Hamburg

Bei der dauerhaften Haarentfernung mittels IPL ist nach einigen Wochen eine Folgebehandlung nötig. Denn das Licht ermöglicht nur das Entfernen von Haaren, die sich in der sogenannten Wachstumsphase befinden. Die Folgebehandlung stellt die Verödung von allen Haarwurzeln sicher.

Noch mehr FAQs finden Sie unter dauerhafte Haarentfernung.

Wie funktioniert IPL eigentlich?

IPL ist die Abkürzung für Intense Pulsed Light, das im Prinzip einen Lichtimpuls bezeichnet. Sogenannte Blitzlampengeräte erzeugen Blitzlichter in einer sehr schnellen Abfolge, die auf die zu enthaarende Körperstelle treffen.

Für das Verständnis ist es besonders wichtig zu wissen, dass es sich bei der IPL Enthaarung keineswegs um Laserstrahlen handelt.

Vielmehr nutzt die IPL Behandlung hochenergetisches Licht, das sanft auf die Haut wirkt. Zugleich ist es damit möglich, größere Flächen als ein Laser mit einem Mal zu enthaaren. Aber wie verschwinden die Haare?

Melanin ist der entscheidende Farbstoff im Körper. Tintenfische nutzen ihn beispielsweise für die farbige Tinte. Im menschlichen Körper sorgt Melanin als Pigment dafür, dass die Haut, Haare und Augen eine bestimmte Färbung erhalten.

Die IPL Haarentfernung leitet das hochenergetische Licht aufgrund des Melanins in die Haarwurzel. Dabei ist die Wirkweise ein einfaches physikalisches Prinzip: Energie lässt sich umwandeln, aber nicht verbrauchen.

Das bedeutet in dem Fall, dass die Lichtenergie sich in Wärmeenergie umwandelt. Daraus entsteht Hitze, die die Haarwurzel verödet und auf diese Weise das weitere Haarwachstum verhindert.

Dauer & Kosten der IPL Haarentfernung Behandlung

Da sich die Haare bei einer Behandlung mit Lichtimpulsen in der sogenannten anagenen Phase (Wachstumsphase) befinden müssen, sind mehrere Behandlungstermine notwendig, um dauerhafte Erfolge zu erzielen und sämtliche Haarwurzeln zu veröden. Im Regelfall erfolgt die Behandlung einer Körperstelle im Abstand von je vier bis sechs Wochen drei- bis siebenmal.

Daneben dauert die jeweilige Sitzung unterschiedlich lange. Große Körperflächen wie die kompletten Beine oder der Rücken benötigen für gewöhnlich eine halbe Stunde oder mehr Zeit. Dagegen lassen sich kleinere Flächen durchaus in wenigen Minuten behandeln.

Schließlich variieren die Behandlungskosten je nach Körperregion. Die Preise variieren aus diesem Grund je nach betroffener Körperstelle. Je größer die zu enthaarende Körperfläche ist, umso höher ist entsprechend der Preis. Unsere Preistabelle finden Sie hier.

Für wen eignet sich die IPL SHR Haarentfernung?

Bei der Enthaarung mithilfe eines Lichtimpulses ist Melanin absolut notwendig, damit es funktioniert. Eine Behandlung mit Intense Pulse Light eignet sich bei dunklen Haaren und hellen Hauttypen besonders gut. Helle Haare enthalten weniger Melanin. Dadurch gelingt das Weiterleiten und Umwandeln von Licht in Wärme weniger gut bis gar nicht. Das führt dazu, dass diese Methode dunkle Haare zwar erfolgreich entfernt, helle Haare jedoch nicht. Für solche Fälle gibt es inzwischen die SHR Technik (Super Hair Removal).

Bei der SHR Technik kommt die sogenannte In Motion Methode zum Einsatz. Dabei erfolgt das Erwärmen der Haut mit niedriger Energie (48° Celsius) und gleichzeitig hoher Wiederholungsrate (sechs- bis zehnmal). Die Behandlung mit IPL nutzt hohe Energie und erwärmt die Haut auf 70° Celsius. Zudem funktioniert die SHR Technik aufgrund der gleitenden Bewegungsabläufe des Gerätes, sodass mit einer einzigen Behandlung größere Körperflächen abgefahren werden können. Die SHR Technik zeichnet sich dadurch aus, dass nur zu 50 Prozent Melanin genutzt wird, um die Haare zu entfernen. Weitere 50 Prozent der Haarentfernung erfolgen direkt über die Haut und die Stammzellen, die die Haarproduktion steuern.

IPL Haarentfernung für Männer

Speziell Männer fragen sich, ob die „IPL Behandlung Gesicht“ möglich ist. Moderne IPL-Geräte bieten Aufsätze an, damit eine präzise Behandlung gelingt. Das ist vor allem im Gesicht notwendig, da die betroffenen Körperstellen kleiner ausfallen und meist auch empfindlicher sind. Vor einer dauerhaften Haarentfernung mittels Licht ist eine Rasur unerlässlich. Haare mit 1 Millimeter Länge sind optimal für IPL, da das Licht einen kürzeren Weg bis zur Haarwurzel hat. Die Erfolgschancen sind dadurch wesentlich verbessert.
Haare lasern lassen in Hamburg

Comments are closed.