Radiesse

Faltenunterspritzung mit Radiesse

Natürliches Facelifting mit Radiesse

Genau wie wir nicht jünger werden, werden auch auf unserer Haut Zeichen der Zeit sichtbar. Die Hautalterung zeigt sich vor allem im Gesicht. Hängende Mundwinkel und Wangen oder tiefe Gesichtsfalten sind das Ergebnis von Volumenverlust. Deswegen interessieren sich immer mehr Männer und Frauen für eine Methode, ihr Gesicht jünger und frischer wirken zu lassen. Neben dem Facelifiting durch eine OP, ist eine Faltenunterspritzung ohne OP möglich, die entstandene Volumendefizite durch eine Auffüllung dieser ausgleicht. Besonders beliebte Füllmaterialien sind Hyaluronsäure und Radiesse. So ist es ohne OP möglich, sofort ein sichtbar ästhetisches Hautbild zu schaffen.

Warum Radiesse?

Genau wie Hyaluronsäure, sind die Inhaltsstoffe von Radiesse natürliche Bestandteile des menschlichen Gewebes. Die Calzium-Hydroxylapatit-Mikrokugeln sind in einem wasserbasierten Gelträger aufgelöst und dienen nicht nur als Füllmaterial, sie regen auch die körpereigene Kollagenbildung an. Das Ergebnis einer Unterspritzung mit Radiesse ist damit natürlich jung und über Jahre dauerhaft. Dabei entsteht keine Narbenbildung. Radiesse ist vielseitig einsetzbar und gilt als besonders gut verträglich und zuverlässig. Im Gegensatz zu anderen Fillern wie Hyaluronsäure, bringt Radiesse eine große Volumenaugmentation mit sich und eignet sich durch diese Hebekapazität vor allem für eine Behandlung tiefer Gesichtfalten und zum Volumenaufbau an Wangen, Lippen und Kinn.

Radiesse Vorher Nachher

Mit dem Alter entstehen Defizite im Gesichtsvolumen. Vorher wirkt das Gesicht mitunter fahl und mitgenommen. Wo tiefe Gesichtfalten entstanden sind, sorgt eine Auffüllung mit Radiesse für neue Spannkraft und jugendliches Volumen. Ein eingefallenes Gesicht wirkt sofort offener und straffer. Das Hautbild wird verbessert und geglättet.

Radiesse unterspritzen lassen

Mehr Fülle und Spannkraft für die Haut

Tiefe Falten auf der Stirn und im Bereich des Mundes können das Gesicht ernst und grimmig erscheinen lassen, erschlaffte Gesichtskonturen lassen es älter wirken. Eine Faltenunterspritzung mit Radiesse kann diese Falten einfach und schnell auffüllen, das Gesicht wirkt deutlich jünger und frischer. Auch das Aufpolstern der Wangen und des Jochbeins ist mit Radiesse möglich. Dabei stellt es eine gute Alternative zu Hyaluronsäure und Botox als Füllsubstanzen dar.

Was ist Radiesse und wie wirkt es?

Bei der Bezeichnung Radiesse handelt es sich um Partikel von Calcium-Hydroxylapatit, die in einer Gelphase gelöst sind. Diese Substanz wird in der ästhetischen Medizin als „volumizing filler“, d.h. als Füllstoff bei der Faltenbehandlung, genutzt. Geliertes Calcium-Hydroxylapatit, welches in ähnlicher Form im Körper (zum Beispiel in Zähnen und Knochen) vorkommt, wird dabei unter die Haut gespritzt und kann so Falten auffüllen und die Gesichtskonturen straffen. Die Volumenwirkung von Radiesse kann nicht nur für die Aufpolsterung von Falten genutzt werden, sondern findet zudem Anwendung in der Korrektur von Wangen, Kinn und Lippen.

Da es sich bei Radiesse um einen vom Körper abbaubaren Stoff handelt, lässt die Wirkung der Radiesse-Injektion mit der Zeit nach. Die Substanz fördert jedoch die körpereigene Kollagenproduktion, was eine langanhaltende hautbildverbessernde Wirkung verspricht.

Mögliche Anwendungsbereiche von Radiesse

Auffüllung tiefer Gesichtsfalten (Stirnfalten, Nasolabialfalten, Falten um den Mund herum)
Volumenaufbau im Bereich der Lippen, der Wangen und des Kinns

Wie läuft eine Faltenbehandlung mit Radiesse ab?

Die Faltenunterspritzung mit Radiesse ist wenig zeitintensiv und kann ambulant durchgeführt werden. Sie dauert in der Regel nicht länger als 30 Minuten.

Vor der Injektion von Radiesse wird die Haut gereinigt. Bei Bedarf kann nun eine Betäubungscreme aufgetragen werden, die die Haut weniger schmerzempfindlich macht.
Anschließend wird die Füllsubstanz mit einer feinen Nadel in die Haut der zu behandelnden Stellen injiziert. Durch Druckausübung auf die Einstichstellen kann die Bildung kleiner blauer Flecken reduziert werden.
Unmittelbar nach der Radiesse-Behandlung ist ein volumenerhöhender Effekt sichtbar.

Wie viel Füllsubstanz benötigt wird, hängt vom Verwendungszweck und dem gewünschten Volumenaufbau ab. In der Regel ist jedoch eine Sitzung der Radiesse-Behandlung ausreichend. Da der Körper die Substanz mit der Zeit natürlicherweise abbaut, lässt die volumenerhöhende Wirkung nach ein bis zwei Jahren nach. Ist ein langanhaltendes Ergebnis gewünscht, muss die Faltenunterspritzung wiederholt werden.

Welche Kriterien müssen erfüllt sein, um für eine Faltenbehandlung mit Radiesse geeignet zu sein?

Faltenunterspritzung mit Radiesse: Eignung und Vorteile der Behandlung
Wie bei jeder Form der Faltenunterspritzung mit Dermafillern muss auch bei der Faltenbehandlung mit Radiesse sichergestellt sein, dass der Patient die verwendete Füllsubstanz verträgt und es nicht zu Abstoßungsreaktionen oder allergischen Reaktionen kommt. Da es sich bei Radiesse um einen Stoff handelt, der in ähnlicher Form ohnehin im Körper vorhanden ist, ist es in der Regel sehr gut verträglich. Im Zweifelsfall sollte eine Allergie oder Unverträglich im Voraus ausgeschlossen werden.

Radiesse eignet sich vor allem für das Auffüllen von tiefen Gesichtsfalten. Feine Fältchen lassen sich gegebenenfalls durch andere Filler wie Hyaluronsäure oder Botox besser behandeln, da Radiesse eine deutliche Volumenaugmentation mit sich bringt. Aus diesem Grund wird es auch zum Volumenaufbau an Wangen, Lippen und Kinn genutzt. Ob Radiesse individuell das geeignete Mittel für eine Faltenbehandlung ist, muss ein Arzt in einem ersten Beratungsgespräch feststellen.

Welche Vorteile bringt die Faltenunterspritzung mit Radiesse mit sich?

Die Faltenbehandlung mit Radiesse stellt eine einfache Methode zum Auffüllen von verschiedenen Falten dar. Selbst tiefe Falten können durch das Einbringen des Calcium-Hydroxylapatit-Gels aufgefüllt und geglättet werden. Dabei gilt Radiesse als besonders gut verträglich und zuverlässig. Ergebnisse der Behandlung sind sofort sichtbar und können gegebenenfalls korrigiert oder intensiviert werden.

Ein weiterer Vorteil der Faltenunterspritzung mit Radiesse besteht in ihrer langanhaltenden Wirkung. Zwar baut sich die eingespritzte Substanz selbst innerhalb von ein bis zwei Jahren ab, ihre kollagenproduzierende Wirkung sorgt jedoch langanhaltend für ein verbessertes, strafferes Hautbild und klare Gesichtskonturen.

Vorteile auf einen Blick

– Verschiedene Anwendungsmöglichkeiten (Faltenauffüllung, Volumenaufbau)
– Gut verträglich und zuverlässig
– Sofort sichtbare Behandlungsergebnisse
– Verjüngender Effekt
– Langanhaltend straffes Hautbild durch gesteigerte Kollagenproduktion
– Keine Narbenbildung
– Wenig zeitintensive Behandlung

Welche Risiken oder Komplikationen kann es bei einer Radiesse-Behandlung geben?

Die Verwendung von Radiesse zur Behandlung von Falten und zum Volumenaufbau ist nur mit einem sehr geringen Risiko für Komplikationen behaftet. Wie bei jeder Injektion kann es auch bei der Faltenunterspritzung mit Radiesse zu leichten Schwellungen und Blutergüssen an den Einstichstellen kommen. Diese heilen jedoch schnell von selbst wieder ab. Auch leichte Rötungen der Haut nach der Behandlung stellen keinen Grund zur Sorge dar.

In seltenen Fällen kann es zu Unverträglichkeiten oder Abstoßungsreaktionen der gespritzten Substanz gegenüber kommen. Diese sind jedoch sehr selten. Bestehen Zweifel bezüglich der Verträglichkeit von Radiesse, sollte der Patient vor der Behandlung eingehend untersucht und eine Allergie oder Unverträglichkeit mit Sicherheit ausgeschlossen werden.

Wie verläuft eine Behandlung?

FACELIFTING MITTELS RADIESSE IN HAMBURG
Nach einer umfangreichen Beratung, Aufklärung und Besprechung des gewünschten Ergebnisses in unserem Kosmetikstudio in Hamburg, kann Radiesse ohne Betäubung unter die Hautoberfläche injiziert werden. Auf Wunsch ist eine Durchführung mit Betäubung möglich. Nach einer Injektion wird die Injektionsstelle ausgiebig massiert, um das Füllmaterial im Gewebe zu verteilen.

Wie lange dauert die Behandlung?

Die Unterspritzung mit Radiesse ist wenig zeitintensiv und dauert ca. 15-30 Minuten.

Wann ist das Ergebnis sichtbar?

Das Ergebnis ist sofort nach der Behandlung sichtbar und kann danach ggf. intensiviert und korrigiert werden.

Wie lange hält das Ergebnis an?

Radiesse wird innerhalb von eineinhalb bis zwei Jahren abgebaut. Die Anregung der körpereigenen Kollagenproduktion sorgt allerdings für eine langanhaltende Verbesserung und ein strafferes Hautbild. Wiederholte Behandlungen verstärken den positiven Effekt.

Nachbehandlung?

Die Nachbehandlung können Sie bequem zuhause übernehmen. Die einzelnen behandelten Bereiche sollten mehrere Wochen täglich ein paar Minuten lang mit leichtem Druck massiert werden. Verzichten Sie nach der Behandlung auf Sonnenbäder und Solarienbesuche, bis Rötungen und Schwellungen abgeklungen sind.

Was kostet die Behandlung?

Wir bieten die Faltenunterspritzung mit Radiesse zu einem fairen und günstigem Preis an. Die Kosten belaufen sich auf 239€. Weitere Preise und Behandlungsmethoden können Sie hier einsehen. Preise einsehen.

Straffere Haut durch Radiesse